Der Verein


Der Verein „Klimawerkstatt im Landkreis Stade e.V.“ wurde im Jahr 2015 gegründet und ist die erste Klimaschutzagentur in Norddeutschland, die aus unternehmerischer Initiative entstanden ist. Der Verein ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und hat seinen Sitz in Stade. Die Energiewende und die durch die Bundesregierung auferlegten Klimaschutzmaßnahmen haben die Unternehmer zu dieser Gründung bewegt.

Der Verein versteht sich als Koordinator und Impulsgeber umfassender Informationen zu Klimaschutz relevanten Themen. Dies soll in enger Verzahnung mit den jeweiligen kommunalen Klimamanagern erfolgen.

Die Ziele – Was wollen wir?

Wer kann Mitglied werden?

Mitmachen
Für alle Städte und Gemeinden sowie weitere Unternehmen oder private Förderer aus unserem Landkreis steht die Tür zur Mitarbeit in der Klimawerkstatt offen. Wer Mitglied werden möchte, kann sich direkt über die Beitrittserklärung dem Verein anschließen.
Private Haushalte, Gewerbetreibende, öffentliche Einrichtungen

Sollen nicht nur finanziell, sondern auch durch die Weitergabe von Wissen und wichtigen Informationen gefördert werden. Insgesamt wird damit ein wertvoller und nachhaltiger Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in der Region, zum Klimaschutz und zum Gelingen der Energiewende geleistet.
Die Aktionen – Wie machen wir das?

Die Aktivitäten des Vereins sind sehr vielfältig. Zum Einen werden Maßnahmen finanziell gefördert, die Investitionen in erneuerbare Energien und energieeffiziente Technologien anstoßen, damit jeder einen Beitrag zur Energiewende leisten kann. Zum Anderen wird Wissen an die Öffentlichkeit und Betriebe weitergegeben. Dazu gehört auch die Aufklärung und Sensibilisierung.

Zu verschiedenen Themen werden Schulungen, Workshops und Praxisprojekte für Schüler und Erwachsene in Kooperationen mit Betrieben, öffentlicher Hand und Kommunen initiiert. Das Ziel dahinter ist die Verankerung von Energieeffizienz und Klimaschutz in den Köpfen aller Beteiligten.

Die Vielfalt an Themen ...

... Mitgliedern und Teilnehmern fördert die Zusammenarbeit untereinander und der Erfahrungsaustausch bringt nachhaltige Synergieeffekte mit sich. Diese Maßnahmen sollen auch zu einer Wertschöpfung insbesondere in den adäquaten regionalen Unternehmen im Landkreis Stade beitragen.

Das Team dahinter

Wir sind die Klimawerkstatt
Klimaschutzmanagerin, Vorstand
Ann-Kathrin Bopp
„Als Klimaschutzmanagerin der Hansestadt Buxtehude ist es mir ein Anliegen, den Klimaschutz vor Ort voranzutreiben. Da der Klimawandel nicht vor den kommunalen Grenzen halt macht, ist es für mich umso wichtiger regionales Engagement zu bündeln, um gemeinsam aktiv zu mehr Klimaschutz in der Region beizutragen.“
Vorstand
Frank Bünte
„Die Energiewende nicht als Belastung sondern vielmehr als innovatives, robustes Geschäftsfeld der Gegenwart und der Zukunft zu verstehen und wertschöpfend zu bewirtschaften; dies ist für viele Mitglieder die Motivation, die Inhalte der Klimawerkstatt im Landkreis Stade zu unterstützen. Die Klimawerkstatt möchte dafür mit ihrem Leistungsportfolio als Beschleuniger für den Energiewendemarkt in unserem Landkreis agieren.“
Geschäftsführer NDB TECHNISCHE SYSTEME, Vorstand

Matthias Geier

„Nachhaltigkeit und Energie sind in unserem Familienunternehmen, Unternehmensphilosophie und Produkt in Einem. Und persönlich stehe ich voll und ganz hinter dem Ansatz der Klimawerkstatt, durch konkrete Projekte Impulse für den Klimaschutz zu setzen. So können wir einen nachhaltigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in unserer Region setzen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“
Geschäftsführerin
Nicole Steffen
„Klimaschutz ist ein Thema was uns alle angeht. Mit der Klimawerkstatt im Landkreis Stade habe ich die Möglichkeit aktiv einen Beitrag zu leisten, um den Klimaschutzgedanken im Landkreis voran zu bringen.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.