• Presse
  • ÖKOPROFIT-Auszeichnung für die RAISA eG
Landrat Kai Seefried (von links), Marleen Mießner und Matthias Meyer von RAISA sowie die Geschäftsführerin der Klimawerkstatt im Landkreis Stade, Silvia Groth, freuen sich gemeinsam über die Ökoprofit-Auszeichnung für die Genossenschaft. Bildquelle: Landkreis Stade / Nina Dede

ÖKOPROFIT-Auszeichnung für die RAISA eG

20. Juli 2022

Stade, 20.07.2022 – Die Klimawerkstatt bringt Ökoprofit in den Landkreis – bereits das dritte Stader Unternehmen erfolgreich zertifiziert

Das Projekt „Klimapioniere – Energie und Ressourceneffizienz im Landkreis Stade“ ist ein gemeinsames Projekt der Klimawerkstatt im Landkreis Stade e.V. und der hochschule 21 und richtete sich an Auszubildende und junge Mitarbeiter aus der Region.

ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte Umwelt-Technik – kurz ÖKOPROFIT - ist der Einstieg in ein betriebliches Umweltmanagement mit Zertifizierungsverfahren und das zurzeit erfolgreichste Modell zur Wirtschaftsförderung und Umsetzung von Umweltmanagement in Deutschland. Die Besonderheit: Kein Teilnehmer ist auf sich allein gestellt - neben individuellen Vor-Ort-Beratungen werden in zehn Workshops innerhalb eines Jahres die unterschiedlichsten Themen behandelt, wobei ein laufender Austausch zwischen den Teilnehmern aus den verschiedensten Branchen erfolgt. So vielfältig die Teilnehmerstruktur ist, so unterschiedlich sind auch die umgesetzten Maßnahmen – diese reichen vom Austausch der Leuchtmittel in Bürogebäuden bis zur Anschaffung von Autos mit Elektroantrieb oder der Installation von Photovoltaik-Anlagen.

Bundesweit gibt es aktuell ca. 90 aktive Ökoprofit-Kommunen, schon 4.000 Betriebe wurden zertifiziert, davon knapp 400 im Großraum Hamburg. Einer dieser Betriebe ist nun auch die RAISA eG, die erfolgreich am Durchgang 2021/2022 teilgenommen hat und von der sogar gleich drei Standorte im Landkreis Stade zertifiziert wurden. Über diesen Erfolg freuen sich Marleen Mießner und ihre Kollegen vom Umweltteam der RAISA eG, die von der Teilnahme am Projekt profitiert haben und dieses auch anderen Unternehmen weiterempfehlen können. „Die Ökoprofit-Teilnahme hat uns einen Überblick über alle Bereiche des Umweltmanagements verschafft und bildet eine sinnvolle Ergänzung zu unseren bestehenden Zertifizierungen in den Bereichen Qualitäts- und Energiemanagement. Anhand der Analyse unserer Kosten und Verbräuche konnten wir herausstellen, wo Handlungsbedarf besteht und worauf zukünftig der Fokus gelegt werden soll. Die Workshops und der Austausch mit den anderen Teilnehmern liefern dafür regelmäßig neue Anreize.“, so Marleen Mießner.
Auch wenn die RAISA schon im Jahr 2011 die erste PV-Anlage am Standort Fredenbeck in Betrieb genommen hat und in den Folgejahren verschiedene Investitionen in Maßnahmen zum Umweltschutz hinzugekommen sind, so wurden auch noch weitere Maßnahmen im Projektzeitraum umgesetzt. Hierzu gehören beispielsweise ressourcenschonende Digitalisierungsprojekte, energetisch sinnvolle Sanierungsarbeiten, die Erweiterung vorhandener PV-Anlagen und die Anschaffung eines ersten PV-Speichers.

Seit 2019 ist die Klimawerkstatt im Landkreis Stade e.V. offizieller Kooperationspartner der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) in Hamburg und ermöglicht durch diese Kooperation auch für Unternehmen und Institutionen aus dem Landkreis Stade die Teilnahme an Ökoprofit. Zusätzlich schafft die Klimawerkstatt auch finanziell einen Anreiz zur Teilnahme und fördert diese – abhängig von der Unternehmensgröße und Mitgliedsstatus im Verein.

Neben der RAISA eG und der Klimawerkstatt freut sich auch Kai Seefried, Landrat und Schirmherr der Klimawerkstatt, über die erfolgreiche Teilnahme der Raisa: „Ich freue mich, dass wir das Projekt in unserem Landkreis anbieten können und es sich so schnell etabliert hat. Dass in kurzer Zeit bereits das dritte Stader Unternehmen erfolgreich zertifiziert wurde, zeigt einerseits den Bedarf am Projekt, andererseits das Engagement und Interesse unserer regionalen Unternehmen zum Thema Umweltmanagement im eigenen Betrieb. Die Projekt-Teilnahme bietet Unternehmen und Institutionen eine zusätzliche Möglichkeit sich aktiv und umfangreich mit dem Thema betrieblicher Umweltschutz auseinanderzusetzen, Schwachstellen aufzudecken, Optimierungspotenziale zu entwickeln und sich so ein effizientes Umweltmanagementsystem aufzubauen – eine Chance, die hoffentlich noch viele weitere Teilnehmer aus unserem Landkreis zukünftig nutzen werden.“

Autor: Klimawerkstatt im Landkreis Stade e.V.

Das könnte Sie auch interessieren

EnergieScouts2017 ein voller Erfolg

10. April 2017

Der Verein Klimawerkstatt ruft mit cleveren Ide...

01. November 2019

Schon Jugendliche sollen Energie sparen

06. Juni 2019